Werke zeigen, wie viel Vielfalt und Talente in der Bevölkerung stecken

16. Oberboihinger Hobbyausstellung

„Vor 30 Jahren fand hier in der Gemeindehallte die erste Hobbyausstellung statt“. Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Hooge die 16. Oberboihinger Hobbyausstellung, die der Hobbykreis in bewährter Zusammenarbeit mit der Gemeinde veranstaltete.

Damals war alles noch sehr klein und familiär. Inzwischen erfreut sich die Ausstellung großer Beliebtheit und ist eine Plattform für Menschen, die die Kunst zu ihrem Hobby gemacht haben. Die große Vielfalt von Werken ganz unterschiedlicher Thematiken und Macharten war auch in diesem Jahr wieder beeindruckend.
 
Die Ausstellungseröffnung durch den Bürgermeister wurde musikalisch umrahmt vom Jugendgitarren-Ensemble „Wirbel“ von der Musikschule Neckartailfingen mit Gitarrenschülern aus Oberboihingen unter der Leitung von Christiane Bötsch.
 
Insgesamt haben 27 Ausstellerinnen und Aussteller in diesem Jahr an der Hobbyausstellung teilgenommen. Die Hobbykünstler haben die Ausstellung wieder zu einem lohnenden Erlebnis für die ganze Familie gemacht. Das sehr vielfältige Angebot reichte über die ganze Bandbreiten an Ideen und Themen, Materialien und Techniken mit welchen sich kreative Menschen in ihrer Freizeit beschäftigen. Die Palette der ausgestellten Arbeiten reichte von Bildern in verschiedenen Maltechniken und Stilrichtungen über Fotografien, Arbeiten mit Holz, Strick- und Patchworkarbeiten, handgefertigte Schmuckstücke und Filzarbeiten bis hin zu Puppen, kunstvoll gestaltete Karten, Tiffany-Glaskunstarbeiten und natürlich durften auch Bilden in Airbrushtechnik nicht fehlen. Die Ausstellerinnen und Aussteller ließen sich bei Vorführungen und Demonstrationen über die Schulter schauen und gaben Einblicke in ihr Hobby. Vorgeführt wurden bei dieser Hobbyausstellung Nadelfilzen, das Anfertigen von Schmuckstücken, Patchworkarbeiten, Airbrushzeichnungen und Fädeltechniken.
 
Seit der ersten Hobbyausstellung hat sich auch so einiges geändert. Es wäre schön, wenn in Zukunft zu den Ausstellern, die zum Teil bereits seit der ersten Hobbyausstellung dabeigeblieben sind, auch ein paar junge Nachwuchskünstler hinzukommen würden. Mit gutem Beispiel voran, gingen die Kindergärten sowie die ergänzende kommunale Betreuung der Gemeinde, die die frühlingshafte Dekoration der Gemeindehalle übernahmen.
 
Bei Herrn Eisinger, der die Hobbyausstellung die letzten 30 Jahre federführend organisierte, bedankte sich Bürgermeister Hooge herzlich und überreichte ihm ein Weinpräsent.
 

Für das leibliche Wohl war auch in diesem Jahr wieder gesorgt. Das Jugendhaus Boing bot belegte Brötchen, kalte Getränke und Kaffee und Kuchen im Künstlercafé auf der Empore der Gemeindehalle an. Am Sonntag wurde Gulasch in verschiedenen Variationen angeboten.
 
Die Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Der Hobbykreis sowie die Gemeinde freuen sich bereits heute auf die 17. Oberboihinger Hobbyausstellung 2019.