Arbeitskreis Dorfkultur / Soziales

BürgerWerkstatt Oberboihingen ist erstes Projekt des Arbeitskreises

Agenda_Dorfkultur.gif

Der Arbeitskreis Dorfkultur/Soziales hat sich aus einer Fülle von Themen als erstes Projekt die Einrichtung eines Treffpunkts ausgewählt und sich ganz auf dieses Vorhaben konzentriert. Das Hauptaugenmerk wurde zunächst auf die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten gelegt. Mit der Katholischen Kirchengemeinde wurde vereinbart, dass das katholische Gemeindehaus an der Ecke Friedhofstraße/Johannesstraße für diesen Zweck zur Verfügung gestellt wird. Da die Gemeinde keine geeigneten Räume für einen solchen Treffpunkt zur Verfügung stellen konnte, hat die BürgerWerkstatt Oberboihingen bis auf Weiteres ihr Domizil im katholischen Gemeindehaus an der Ecke Friedhof-/Johannesstraße eingerichtet.

Der Arbeitskreis hat sich entschlossen, dieser neuen Einrichtung den Namen „BürgerWerkstatt Oberboihingen“ zu geben. Im Projekt Bürgerwerkstatt hat sich ein Kreis engagierter Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichen Alters aus Oberboihingen zusammengefunden, mit dem Ziel gemeinsam aktiv zu werden und das bürgerschaftliche Engagement zu stärken. Die Bürgerwerkstatt versteht sich als generationsübergreifender Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger. Hier soll Raum sein für Begegnung und Kommunikation, für Unterhaltung, Essen und Trinken in gemütlicher Runde, Gespräche und Diskussionen, Vorträge, Singen, Musizieren, Basteln, Handwerken, Kreativ werden, Spielen , Tanzen, gemeinsame Fahrten und Besichtigungen und vieles mehr. Hier kann man andere Menschen kennenlernen, Erfahrungen und Kenntnisse austauschen, gemeinsam etwas unternehmen, selbst aktiv werden und zusammen mit Menschen mit ähnlichen Interessen Ideen und Projekte verwirklichen.